Regentanzen

Das Saturn Hexagon

Das Saturn Hexagon ist eine Wolkenformation um den Nordpol des Saturn. Die Kantenlänge des Sechsecks liegt bei ca. 13800 km, mehr als der Durchmesser der Erde (ca. 12700 km). Der Gesamtdurchmesser liegt bei ca. 30000km. Es rotiert mit einem Rhythmus von 10 Stunden, 39 Minuten und 24 Sekunden. Entlang der Längengrade bewegt es sich nicht, so wie andere Wolkenformationen in der sichtbaren Atmosphäre.

Entdeckt wurde das Hexagon von der Raumsonde Voyager 1, 1981/82. Die Sonde Cassini lieferte 2006 neue Aufnahmen des Phänomens. Später waren auch Hobby-Astronomen auf der Erde in der Lage die Anomalie zu fotografieren.

Am Südpol des Planeten hat man keine ähnliche Form entdeckt.

Was ist das?

Saturn Hexagon Rotation
Rotation des Hexagons, aufgenommen von Cassini am 10.11.2006 – Bild: Nasa

Die bislang beste Erklärung lieferten US-Forscher, die die Situation am Nordpol des Planeten im Labor nach stellten. Die Eigenschaften des Hexagons wurden unter vereinfachten Bedingungen simuliert und das Ergebnis war erstaunlich. Im Labor bildete sich ebenfalls ein Hexagon, das sich sogar in der Rotationsrate vergleichbar mit dem Original einpendelte. Es bildeten sich auch andere Formen, die von der Sechseck-Form abwichen, doch im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass Winde, Wirbel und Jetstreams das Hexagon formten und dieser Vorgang physikalisch logisch ist.


 

Dieses Video ansehen auf YouTube.


Hinweis: Mit Klick auf den Play-Button erklären Sie sich einverstanden, dass Nutzungsdaten an YouTube/Google gesendet werden.

 

Mehr zum Thema und Quellen:

Artikel bei der Nasa (engl.)

Erklärungsversuch bei Space.com (engl.)

Bislang beste Erklärung (ausführlich, dt.)

Forschung-und-Wissen.de (Artikel, dt.)

Wikipedia (engl., kein deutscher Artikel vorhanden)

Deine Meinung
00

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>