Regentanzen

Das Winchesterhaus

Winchester Haus

Das Winchesterhaus ist ein beeindruckendes und zugleich mysteriöses Gebäude, das sich in San Jose, Kalifornien befindet. Das Gebäude wurde von der Erbin des Winchester-Waffenimperiums, Sarah Winchester, erbaut und ist für seine ungewöhnliche Architektur und seine vielen Geheimnisse bekannt.

Geschichte des Winchesterhauses

Sarah Winchester
Sarah Winchester, ca. 1920
Foto: gemeinfrei

Sarah Winchester war die Witwe des Waffenfabrikanten William Winchester, der 1881 verstarb. Sie erbte ein Vermögen von 20 Millionen Dollar und begann, ein Haus in San Jose zu bauen, das später als das Winchesterhaus bekannt wurde. Es wurde fast 40 Jahre lang gebaut, von 1884 bis zu Sarah Winchesters Tod im Jahr 1922. Das Haus besteht aus über 160 Zimmern, darunter 40 Schlafzimmer, 2 Ballrooms und 47 Kamine.

Sarah Winchester war bekannt für ihre seltsamen Gewohnheiten und ihre Beziehung zum Übernatürlichen. Es wird gesagt, dass sie von Geistern verfolgt wurde, die von den Gewehren getöteter Menschen besessen waren, und dass sie das Haus auf Geheiß eines Mediums gebaut hat, um diese Geister zu besänftigen.

Architektur des Winchesterhauses

Das Winchesterhaus ist für seine ungewöhnliche Architektur bekannt. Es ist ein Labyrinth von Gängen, Treppen und versteckten Türen, die scheinbar ins Nirgendwo führen. Es gibt auch Fenster, die in Wände führen, und Treppen, die in Decken enden. Einige der Räume haben auch bizarre Funktionen wie Türen, die sich in Wände öffnen oder Fenster, die direkt in andere Räume blicken.

Das Winchesterhaus wurde auch mit vielen ungewöhnlichen und künstlerischen Elementen dekoriert, wie z.B. handgefertigten Glasfenstern, geätzten Spiegeln und Holzschnitzereien. Es ist ein beeindruckendes Beispiel für die Exzentrik und den Reichtum von Sarah Winchester.

Film „Winchester – Das Haus der Verdammten“

Winchester Haus Filmfoto
Filmfoto des Winchesterhauses
Foto von Jake Bowman auf Unsplash

Das Winchesterhaus hat auch seinen Weg auf die große Leinwand gefunden. Im Jahr 2018 wurde der Film „Winchester – Das Haus der Verdammten“ veröffentlicht, der auf der Geschichte des Winchesterhauses basiert. Der Film wurde von den Brüdern Peter und Michael Spierig inszeniert und von Helen Mirren in der Hauptrolle gespielt.

Er erzählt die Geschichte von Sarah Winchester und ihren Geistererfahrungen, sowie von einem Psychiater, der in das Haus gerufen wird, um sie zu evaluieren. Das Werk gilt als spannender und unterhaltsamer Thriller, der viele der seltsamen Elemente des Winchesterhauses aufgreift und zu einem faszinierenden Einblick in seine Geschichte und seine Legenden wird.

Fazit

Das Winchesterhaus ist ein einzigartiges und faszinierendes Gebäude mit einer reichen Geschichte und Legenden. Es ist ein beeindruckendes Beispiel für die Architektur und den Reichtum des späten 19. Jahrhunderts und wird heute als Museum und Touristenattraktion genutzt. Der Film „Winchester – Das Haus der Verdammten“ ist ein unterhaltsamer Thriller, der viele der Legenden und Mysterien des Hauses aufgreift.

Winchester Haus
Foto: Ben Franske, CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0, via Wikimedia Commons

Titelfoto: Pixabay

Werbung



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 − drei =

Zum Inhalt springen